Sep
11
2019

EZF Weichstetten 08.09.

Schon ein Fixpunkt im Rennkalender, tolles Rennen mit schöner Strecke und super organisiert.
Mit einem Großaufgebot von 8 RC Perg Fahrern präsentierten wir uns beim 22km langen, leicht hügeligen EZF in Weichstetten.
Das Wetter hätte trotz der schlechten Vorhersagen nicht viel besser sein können, zwar kein Sonnenschein, etwas Wind, dafür aber ideale Temperaturen so um die 16°C.
Die Bedingungen ließen sogar einen neuen Streckenrekord zu, aber auch unsere Starter konnten sich gegenüber dem Vorjahr teilweise deutlich steigern.
Eine stark aufsteigende Form zeigte Leitner Wolfgang. Maier Gustl, Wurm Markus und Reindl Manfred der kurz mal ins Feld abdriftete, konnten jeweils ihre Vorjahreszeiten deutlich unterbieten.

Gratulation an Mandi der es als einziger schaffte in seiner Klasse aufs Podest zu fahren, aber auch Wurm Markus konnte mit Gesamtplatz 7 sehr zufrieden sein.

Nachstehend die Ergebnisse in der jeweiligen Klasse:

Klasse M40:
Wurm Markus (4. Platz 29:07)
Keplinger Willi (6. Platz 30:51min)
Pölzmann Gerhard (12. Platz 32:49min)
Schmid Wolfgang (19. Platz 33:53min)
Hackl Michael (20. Platz 34:10min)

Klasse M50:
Manfred Reindl (3. Platz 30:08min)
Wolfgang Leitner (23.Platz 34:46min)
Augustin Maier (30.Platz 38:15min)

Sep
08
2019

EZF Wolfsegg 7.9

Am 7.9. fand das EZF in Wolfsegg statt – Willi Keplinger war als einziger RC Perg Fahrer am Start.
Trotz nicht so optimaler Wettervorhersage war das Wetter dann brauchbar – kein Regen, aber es war sehr windig.
Willi (Keplinger) ging an den Start um seinen Vorjahressieg zu verteidigen – was ihm auch eindrucksvoll gelang – erneuter Sieg in Wolfsegg für Willi.
Die Strecke mit 11,9km und 270 ist für Kepi perfekt – es bleibt abzuwarten ob er nächstes Jahr das Triple schaffen kann.
Sonntag 8.9. gings dann ab zum EZF nach Weichstetten – ein entsprechender Rennbericht folgt

Sep
03
2019

Ötztaler Radmarathon 2019 – 1.9.

Mario Rammler und Michael Schwarz starteten heuer mit ca. 4400 Radsportbegeisterten beim Klassiker, dem Ötztal Radmarathon.
238km und 5500 Höhenmeter waren über 4 Pässe zu bezwingen.
Start war 06:45 Uhr in Sölden, es folgten die Fahrt über Kühtai, Brennerpass, Jaufenpass und Timmelsjoch.
Der Wettergott meinte es gut mit den Rc Perg Startern, beide kamen trocken ins Ziel.
Am Kühtai kamen beide noch gleichzeitig an, in der Abfahrt Richtung Innsbruck konnte sich Michael vom Vereinskollegen lösen und baute seinen Vorsprung bis ins Ziel kontinuierlich aus.

Michael Schwarz 10h31min
Platzierung 2150
Master I Platz 1098

Mario Rammler 10h 54min
Platzierung 2487
Master I Platz 1246

Gratulation zu dieser tollen Ausdauerleistung!
weitere Bilder oben unter Punkt Fotos

Sep
03
2019

Radweltpokal St. Johann 24.08. – 31.08.

Auch da blieb uns der Wettergott treu, Temperaturen um die 25°C und zumeist Sonnenschein ließen die (Urlaubs-) Woche wieder zum Genuss werden. Mit zahlreicher RC-Perg Beteiligung nahmen wir an verschiedensten Rennen teil, die sich hauptsächlich aus einem internationalen Starterfeld zusammensetzten. Auch Neuzugang Leitner Wolfgang, der sich auch gleich wohl fühlte und super zur Gruppe passt, verbrachte einige Tage mit der Zeitfahrtruppe und nahm mit seinen bisher doch eher noch wenigen Trainingskilometern auch gleich an 3 Rennen teil. Den Beginn machte am Samstag das Vintage-Rennen (alte Räder, Trikots und Schuhe), bei dem sich Reindl Mandi mit einer souveränen Leistung sehr gut in Szene setzten konnte, nur um wenige Zentimeter im Sprint verfehlte er das Podest und somit auch die WM-Medaille. Am Dienstagvormittag folgte der Airport-Sprint wo Wurm Markus eine super Zeit hinlegte und den Gesamt 2ten Platz erreichte. Am Nachmittag folgte der Bergsprint, am Mittwoch dann das legendäre EZF wo alle gute Leistungen erbrachten und am Freitag und Samstag dann noch die Straßenrennen.

Nachstehend die Ergebnisse in der jeweiligen Klasse:

Vintage Rennen
Manfred Reindl (4.Platz) / Wolfgang Leitner (13.Platz) / Augustin Maier (14.Platz)

Airport-Sprint
Markus Wurm (1.Platz) / Manfred Reindl (10.Platz) / Augustin Maier (11.Platz) / Wolfgang Leitner (13.Platz)

Berg-Sprint
Wolfgang Leitner (8.Platz)

EZF
Markus Wurm (5.Platz) / Walter Prodinger (6.Platz) / Willi Keplinger (14.Platz) / Manfred Reindl (16.Platz) / Augustin Maier (33.Platz)

Straßenrennen
Manfred Reindl (28.Platz)

Sep
02
2019

Zeitfahren RC Sterngartl 23.8.

Bei optimalen Bedingungen ging das 6. Olymp Einzelzeitfahren mit 8,4km und 270Hm von Spattendorf nach Wintersdorf über die Bühne. Insgesamt bewältigten über 120 Athleten (89 Rennradfahrer und 34 Mountainbiker) die anspruchsvolle Strecke. Auch der RC-Perg war mit 4 Mann vertreten.

Am Stockerl landete in seiner Klasse Walter Prodinger – Platz 2 mit einer Zeit von 19:49

Weitere sehr starke Leistungen durch Markus Wurm (Platz 5 – Zeit 17:33),
Willi Keplinger (Platz 9 – Zeit 17.52) und
Schmid Wolfgang (Platz 16 – Zeit 19:36)

Gratulation zu den gezeigten Leistungen

Aug
19
2019

14.8. Sauwald Bergsprint / 14.8.-18.8. Hartbergerland Weltradsportwoche

An zwei verschiedenen Fronten waren diesmal die RC Perg „Racer“ im Einsatz – Willi Keplinger und Mandi Reindl waren am 14.8. beim Sauwald Bergsprint am Start – Gustl Maier vom 14.8. – 18.8. bei der Hartbergerland Weltradsportwoche, Gerhard Pölzmann war beim Zeitfahren am 17.8. in Hartberg vertreten

Der Sauwald Bergsprint in Engelhartszell (10km/420hm) war so wie jedes Jahr eine echte Prüfung, mit gewohnt starker Konkurrenz am Start. Mandi Reindl konnte mit einer sehr starken Bergleistung Klassenrang 4. mit einer Zeit von 24:14 einfahren und verpasste somit das Podest nur sehr knapp – Willi Keplinger war das sehr hohe Anfangstempo zu Beginn etwas zu schnell, konnte aber im starken Feld den beachtlichen 11. Klassenrang mit einer Zeit von 23:59 einfahren – eine tolle Veranstaltung im Rennkalender

Gustl Maier war bei der 4-tägigen Hartbergerland Weltradsportwoche am Start – ein interenationales Starterfeld aus 12 Nationen hat diese Top Verananstaltung für jeden Teilnehmer zu einem Erlebnis werden lassen. Gust konnte dabei jeweils die Ränge 15 beim Prolog und Zeitfahren erreichen – beim Strassenrennen Rang 17 und beim Pöllauberg Bergrennen Klassenrang 18.
Gerhard Pölzmann war beim Zeitfahren am Start und konnte Klassenrang 24 einfahren.
Da es bei diesem mehrtägigen Event auch Hobbyklassen gibt, würde sich Gust nächstes Jahr über Mitreisende freuen.

Gratulation zu den gezeigten Leistungen!