Okt
13
2019

Querrennen 6.10. CX Kitzbühel

Am Sonntag 6.10. fand das Radsport Stanger CX Querrennen in Kitzbühel statt – ein sehr selektiver Kurs war zu bewältigen – in Summe ein richtiges „Ausscheidungsrennen“ – den Überblick und vorallem das richtige Mass an Risiko fand Maier Gust und konnte somit den Sieg in der Master 3 Klasse einfahren – ein Top Rennen im Quer-Kalender – den nächsten Querfeldein-Einsatz für Gust gibt es am 19.10. in Ternitz

Sep
30
2019

Teufelsfahrt Samstag 28.09.

Am 28.09.2019 fand die Teufelsfahrt (St. Peter am Wimberg)
bei schlechten Wetter statt
Für den RC Perg waren Mandi Reindl und Willi Keplinger am Start.

Mandi (Reindl) erreichte mit einer Zeit 17:10:52 Platz eins.
Willi (Keplinger) war mit einer Zeit von 17:13:30 gleichbedeutend
mit Platz 5 auch zufrieden
Kommendes Wochende dann das Grande Finale in Wels beim Einzelzeitfahren

Sep
30
2019

Eröffnungsrennen Querfeldein 28.9.

Am Samstag 28.9. fand das Cash-Cross in Mödling (Querfeldeineröffnungsrennen) statt – eine Top Veranstaltung lt. Gustl Maier

Sein erstes Querrennen hat Wolfgang Leitner bestritten – super gefahren für einen „Quer-Neuling“ – ebenso am Start unser Quer-erprobter Gustl Maier

Folgende Ergebnisse der RC Perg Starter:
Leitner Wolfgang Platz 8 – Master 2
Maier Gust Platz 5 – Master 3

Am kommenden Wochenende gehts ab nach Kitzbühel zum nächsten Event

Sep
30
2019

EZF KING of the Lake 21.09.

Das Highlight im EZF gegen Ende der Saison ging am 21.September rund um den Attersee über die Bühne. Abermals bei perfektem Wetter, Sonnenschein knapp unter 20°C und leichtem Wind. Ein idealer Wettbewerb auf komplett gesperrter Strecke bei dem sich Jedermann/Frau auch gegen die Elite-Fahrer messen kann.

Gesamt an die 1300 Starter im Einzel oder 4er Team absolvierten im 15 Sekunden Takt die 47km lange, sehr schöne Strecke, darunter auch 6 Teilnehmer vom RC Perg.

Nachstehend die Ergebnisse in der jeweiligen Klasse:

Klasse EZF U70:
Prodinger Walter (10. Platz 01:12:11)

Klasse EZF U60:
Manfred Reindl (10. Platz 01:06:42)

Klasse EZF U50:
Wurm Markus (23. Platz 01:05:39)
Keplinger Willi (35. Platz 01:07:23)
Schmid Wolfgang (114. Platz 01:16:48)

Klasse RR U50:
Hackl Michael (23 Platz 01:16:42)

Sep
11
2019

EZF Weichstetten 08.09.

Schon ein Fixpunkt im Rennkalender, tolles Rennen mit schöner Strecke und super organisiert.
Mit einem Großaufgebot von 8 RC Perg Fahrern präsentierten wir uns beim 22km langen, leicht hügeligen EZF in Weichstetten.
Das Wetter hätte trotz der schlechten Vorhersagen nicht viel besser sein können, zwar kein Sonnenschein, etwas Wind, dafür aber ideale Temperaturen so um die 16°C.
Die Bedingungen ließen sogar einen neuen Streckenrekord zu, aber auch unsere Starter konnten sich gegenüber dem Vorjahr teilweise deutlich steigern.
Eine stark aufsteigende Form zeigte Leitner Wolfgang. Maier Gustl, Wurm Markus und Reindl Manfred der kurz mal ins Feld abdriftete, konnten jeweils ihre Vorjahreszeiten deutlich unterbieten.

Gratulation an Mandi der es als einziger schaffte in seiner Klasse aufs Podest zu fahren, aber auch Wurm Markus konnte mit Gesamtplatz 7 sehr zufrieden sein.

Nachstehend die Ergebnisse in der jeweiligen Klasse:

Klasse M40:
Wurm Markus (4. Platz 29:07)
Keplinger Willi (6. Platz 30:51min)
Pölzmann Gerhard (12. Platz 32:49min)
Schmid Wolfgang (19. Platz 33:53min)
Hackl Michael (20. Platz 34:10min)

Klasse M50:
Manfred Reindl (3. Platz 30:08min)
Wolfgang Leitner (23.Platz 34:46min)
Augustin Maier (30.Platz 38:15min)

Sep
08
2019

EZF Wolfsegg 7.9

Am 7.9. fand das EZF in Wolfsegg statt – Willi Keplinger war als einziger RC Perg Fahrer am Start.
Trotz nicht so optimaler Wettervorhersage war das Wetter dann brauchbar – kein Regen, aber es war sehr windig.
Willi (Keplinger) ging an den Start um seinen Vorjahressieg zu verteidigen – was ihm auch eindrucksvoll gelang – erneuter Sieg in Wolfsegg für Willi.
Die Strecke mit 11,9km und 270 ist für Kepi perfekt – es bleibt abzuwarten ob er nächstes Jahr das Triple schaffen kann.
Sonntag 8.9. gings dann ab zum EZF nach Weichstetten – ein entsprechender Rennbericht folgt