Mai
23
2022

ÖM EZF Haag 15.Mai / ZF Perg-Rechberg 14.Mai

Perg : 14.05.2022
Beim Heimrennen Perg nach Rechberg waren 4 RC Perg Racer am Start – erfreulich war auch dass Hackl Michi wieder dabei war und sein Renn-Comeback feierte.
Bei Sonnenschein und guten Windverhältnissen waren alle 4 „Perger“ mit ihren Zeiten zufrieden .
Nach dem von Vereinskollege Pölzmann Gerhard super organisierten Rennen trafen sich die Rc-Perg-Starter noch zu einem geselligen
Abschluss beim „Goscherten Wirt“ in Rechberg

Platzierungen:
Herren II :
Keplinger Willi      Platz 3  Zeit  27:50
Hackl Michael       Platz 6 Zeit  30:03

Herren III :
Kranzer Andi         Platz 5 Zeit 33:37

Herren IV :
Maier Gustl            Platz 9 43:50

Haag : 15.05.2022

Bei den Österr. Meisterschaften im Einzelzeitfahren in Haag starteten Gustl Maier, Markus Wurm, Manfred Reindl und Willi Keplinger.
Mit dem anspruchsvollen Kurs mit vielen 90° Kurven und einigen schwierigen Unterführungen kam Manfred (Reindl) ausgezeichnet zu recht – Platz 2 und der Vize-Staatsmeistertitel waren das hervorragende Ergebnis.
Markus (Wurm) schrammte mit Platz 4 leider knapp an einer Medaille vorbei.
Willi (Keplinger) belegte den 11. Platz und Gustl (Maier) den 15 . Platz – ein Lob an den Veranstalter, war ein tolles Rennen.

Apr
26
2022

23.04.2022 Zeitfahren (UCI Gran Fondo World Series)

Bei trockener Strasse und sehr wenig Wind für Burgenländische Verhältnisse starteten Markus (Wurm), Mandi (Reindl) und Willi (Keplinger) beim Zeitfahren am Neusiedlersee. Zugleich war es auch ein Qualifikationsrennen für die UCI Zeitfahr-WM in Italien. Im Anschluss an das Einzelzeitfahren wurde auch auf der gleichen Strecke noch die ÖM im Paarzeitfahren ausgetragen. Das Ziel war heuer direkt im Zentrum von Mörbisch und somit um einige hundert Meter länger und um 2 gefährliche Kurven reicher als im Vorjahr. Die 26 Kilometer sind mit dem Anstieg am Beginn und am Ende des Rennens sehr unrhythmisch und herausfordernd. Da dieses Rennen erstmals zur UCI Gran Fondo World Series zählte und es in Europa nur wenige Qualifikationsrennen für die WM gibt, war ein extrem starkes internationales Starterfeld anzutreffen gegen das man sich beweisen musste (Die ersten 20% in der jeweiligen Altersklasse qualifizierten sich).

Da es für die WM andere Altersklassen gibt, gibt es auch unterschiedliche Platzierungen bzw. Ergebnislisten.

Hier die Platzierungen:
Reindl Mandi   –   7. Platz M50   (UCI  5. Platz M55-59y leider um einen Platz die Quali verpasst)
Keplinger Willi – 21. Platz M40  (UCI 11. Platz M45-49y)
Wurm Markus  –  9. Platz M40   (UCI  6. Platz M45-49y Quali geschafft)

Markus ging als einziger RC Perger auch noch beim Paarzeitfahren an den Start. Mit seinem starken Partner Wolfgang Götschhofer von den Atterbikern konnten sie den zweiten Platz vom Vorjahr wieder erfolgreich verteidigen. Es fehlten keine 10 Sekunden auf den Meistertitel. Wären die beiden das Einzelzeitfahren vorher nicht gefahren hätte es vermutlich anders ausgesehen.

Apr
10
2022

9.4.2022: Start in die neue Rennsaison 2022 – ZF Stephanshart

Mit dem Einzelzeitfahren in Stephanshart, quasi ums Eck, begann am 09.04.2022 die neue Saison der Zeitfahrer.

Bei Temperaturen um die 5°C und stürmischen Windverhältnissen, Gott sei Dank aber auf abgetrockneter Straße, gingen Gustl (Maier), Mandi (Reindl), Willi (Keplinger) und Markus (Wurm) an den Start.

Trotz dieser widrigen Bedingungen zeigte sich ein stark besetztes Starterfeld.

Wenn man sich die Platzierungen ansieht, sieht man aber, dass sich das harte Wintertraining bezahlt gemacht hat.

Danke auch an Fuchs Ferdinand der uns in seinem Wohnmobil Unterschlupf gegeben hat und dadurch  war auch die Kälte etwas besser verträglich.

Platzierungen:
Maier Augustin – 10. Platz Master 4
Reindl Mandi – 2. Platz Master 3
Keplinger Willi – 6. Platz Master 1
Wurm Markus – 1. Platz Master 1

–>> weitere Bilder oben unter „Fotos“

Feb
16
2022

Alles Gute zum „runden“ 80. Geburtstag Erwin

Unser Erwin „Pantani“ Benkner feiert heute am 16.2.2022 seinen 80. Geburtstag – Alles Gute Erwin
und bleib noch lange weiterhin so fit

Okt
14
2021

Einzel und Paarzeitfahren Mörbisch 02.10.2021

Auch beim letzten Zeitfahren der Saison konnten die Zeitfahrer wieder Bestleistungen erzielen. Auf etwas geänderter Streckenführung mussten 26km und ~200Hm bewältigt werden. Nicht nur die schmale, winkelige zum Teil unübersichtliche Streckenführung sondern auch der Wind war sehr herausfordernd.

Mandi (Reindl) startete beim Einzelzeitfahren, er konnte eine sehr gute Leistung an den Tag legen und verfehlte den Sieg nur um 2 Sekunden.

Gustl (Maier) und Mauri (Vandelli) starteten beim Paarzeitfahren mit Zeitfahrrad, auch die Beiden konnten den guten 2. Platz belegen.
Bei den Master Fahrern wurde auch die Österreichische Meisterschaft im Paarzeitfahren ausgetragen.
In einer gemeinsamen Wertung der Master 1-3 Fahrer startete Markus mit Götschhofer Wolfgang vom Radverein Atterbiker. Dank Wolfgang der zurzeit in einer bestechenden Form ist, konnten auch die Beiden den 2. Platz am Podium einnehmen.

Platzierungen:
Reindl Mandi – 2. Platz Klasse M50
Maier G. mit Vandelli M. – 2. Platz Klasse PZF Zeitfahrrad Männer
Wurm M. mit Götschhofer W. – 2. Platz PZF Master 1-3 (österreichische Meisterschaft)

Sep
27
2021

Rennen Wolfsegg 11.9., Teufelsfahrt 25.9. und EZF Haag 26.9.

Rennen 11.09.2021 Wolfsegg :
Es war eine Strecke über 11,9km mit 270hm zu bewältigen.
Willi (Keplinger) konnte den ausgezeichneten 3.Platz einfahren.
Willi war als einziger Perger am Start – eine perfekte Strecke für ihn mit immer leicht ansteigendem Profil.

Rennen 25.09.2021 Teufelsfahrt :
Hier ging es über eine Distanz von 8,5km mit 210hm.
Willi konnte seine Kletterqualitäten ausspielen und den Sieg einfahren-> Platz 1
Bei Top Wetter und voll motiviert konnte Kepi einen knappen Vorsprung von 3 Sekunden ins Ziel retten
Beim Rennen gab es auch eine super Tombola –> auch noch Teufelstorte gewonnen – siehe Rubrik Fotos oben

Rennen 26.09.2021 EZF in Haag:
das Zeitfahren ging über eine Distanz von 22,9km
Mandi (Reindl) – 1.Platz Master III
Willi (Keplinger) – 6.Platz Master Master I
Dies war die  erste Auflage des EZF in Haag – eine sehr anspruchsvolle Strecke, einige 90° Kurven und sehr wellig
Perfektes Wetter und top Leistungen von Mandi und Willi

weitere Bilder der Rennen siehe oben Rubrik Fotos